Project Description

Pränatale Massage

Jetzt buchen

Pränatale Massage

Jetzt buchen

Du bist schwanger – herzlichen Glückwunsch!

wie Du sicher schon gemerkt hast, beginnt die Veränderung in Deinem Körper recht schnell – vielleicht auch schon bevor man etwas vom wachsenden Bauch bemerkt…

In unserer westlichen Gesellschaft wird dennoch verlangt, dass Du weiterhin „funktionierst“, Du bist schließlich schwanger und nicht krank. ; )

Das ist auch richtig – der weibliche Körper ist extra dafür gebaut, um Leben in sich wachsen zu lassen und dieses Leben auf die Welt zu bringen. Dennoch verändert sich so viel in und an Dir. Diese Veränderung darfst Du genießen und richtig auskosten, indem Du Deinen Körper von einer ganz anderen Seite kennenlernst.

Meine Massage, die spezielle Techniken für Schwangere beinhaltet, unterstützt Dich dabei.

Egal, ob Du Beschwerden hast oder nicht – die Auszeit während der Massagetherapie bei Shape and Release lässt Dich vollkommen entspannen und eventuelle Beschwerden können deutlich vermindert werden.

Die pränatale Massage hat eine positive Wirkung auf:

  • Stress, Angst

  • Hautelastizität

  • Müdigkeit

  • Kopfschmerzen

  • Blutzirkulation

  • Wassereinlagerungen, geschwollene Gelenke

  • Wadenkrämpfe

Dies sind nur einige Beispiele. Die Massage unterstützt Dich insgesamt, Deinen Körper neu zu erfahren, das Selbstwertgefühl und Dein Energielevel noch weiter zu stärken.

Die Hauptsache ist allerdings: Es fühlt sich einfach fantastisch an.

Es gibt natürlich einige Situationen, in denen KEINE Massage stattfinden DARF. Wenn Du an folgenden Symptomen / Krankheiten leidest, MUSST Du den Termin bitte unbedingt rechtzeitig absagen:

generell Fieber oder entzündliche Erkrankungen
Starke Übelkeit und Erbrechen
nicht geklärter hoher Blutdruck
Thrombosen
vaginale Blutungen
Frühwehen
starke Ödeme
starke unerklärliche Schmerzen
unbehandelter (!) Gestationsdiabetes*

Wenn Du dir unsicher bist, melde Dich gerne bei mir und wir sprechen über die aktuelle Situation. Ein Ersatztermin kann sicher gefunden werden.

* Quelle: Institut für perinatale Massage, Susanne Lauf